Biografie

1950 als Fischertochter auf dem Schleswiger Holm geboren. Volksschule. Lehre bei der Stadtverwaltung Schleswig. Nach Tätigkeiten als Vorstandssekretärin 11 Jahre Wahlkreisassistentin des SPD-Europaabgeordneten Gerd Walter in Kiel. Ab 1991 persönliche Mitarbeiterin des SPD-Bundesvorsitzenden Björn Engholm. Nach den politischen Ereignissen 1993 - enttäuscht Ausstieg aus dieser Berufstätigkeit.
Seitdem: lesen - denken - schreiben.
Auseinandersetzung mit dem Zustand unserer weltweiten Gesellschaft.
Auseinandersetzung mit der plattdeutschen Sprache.
Biografie/mentalitätsgeschichte. Essay. Kurzprosa. Lyrik. - Veröffentlichungen s. u. www.leierliest.de - Bücher/Kritiken.
Lesereisen: Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Berlin.
Aus Anlass des 90. Geburtstags des Lyrikers Erich Fried initiierte Leier 2011 eine gemeinsame Lesereise mit Frieds Witwe Catherine Boswell-Fried und dem Fotografen Günter Zint (Fried-Fotograf). C. Boswell-Fried las aus ihrer Autobiografie "Über Kurz oder Lang"; Leier las Fried-Gedichte; G. Zint zeigte und kommentierte seine Fried-Fotos.
Anfang 2015 Start des Projekts: "LESUNG GEGEN DIE FESTUNG EUROPA" - siehe unter - Aktuelles und O-Ton.
Ab Mai 2018 Lesungen "HOLM - engHOLM und zurück" - siehe unter Aktuelles und O-Ton.
Ab Februar 2020 Lesereise "DIALOG - Texte zu JETZT" ... weil es mich fassungslos macht, was trotz der Vorsätze meiner Generation weltweit geworden ist." - Gemeinsame Lesungen mit der Autorin Ute Pfeiffer.

Neben der schriftstellerischen Tätigkeit politisches Engagement in ihrer Heimatstadt Schleswig. 2010 Mitbegründung der Bürgerinitiative Zukunftswerkstatt Schleswig. 2010 bis 2015 Federführung und Organisation. Zusammenschluss von Schleswiger BürgerInnen, die sich in Verantwortung für nachfolgende Generationenen unabhängig und uneigennützig eingebracht haben für die Zukunft ihrer Stadt.